Ein Lebensereignis steht an ... 

Hier finden Sie Informationen zu unterschiedlichen Lebensereignissen wie Taufe, Hochzeit oder auch Beerdigungen. Unter anderem geben wir einen Überblick über die notwendigen Unterlagen, die hierfür unsere Pfarrsekretariate benötigen.

Taufe

Die Taufe ist das erste und grundlegende Sakrament, durch das ein Mensch in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen wird. Das Taufsakrament wird durch einen Priester oder Diakon gespendet; in Notfällen kann es auch von jedem anderen Menschen gespendet werden (Nottaufe). Bei der Taufe gießt der Taufspender geweihtes Wasser dreimal über den Kopf des Täuflings und spricht die Taufformel: "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." Zuvor ist der Täufling nach seinem Glauben gefragt worden. Im Falle der Kindertaufe bekennen die Eltern und Taufpaten ihren Glauben, nachdem sie für das Kind die Taufe erbeten und sich zu ihrer Aufgabe bekannt haben, das Kind im Glauben zu erziehen.

Das brauchen Sie, wenn Sie ein Kind zur Taufe anmelden wollen:

  • Familienstammbuch mit der Geburtsurkunde Ihres Kindes
  • Namen und Adressen der Paten
  • Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche (wenn Sie woanders wohnen)

Unser Infoblatt zur Taufe als PDF

Weitere Informationen zur Taufe finden Sie hier

Hochzeit

Das Wort "Ehe" stammt vom althochdeutschen Wort "ewa" und Beduetet soviel wie "Ewigkeit, Recht, Gesetz". Die katholische Kirche versteht die Ehe als eine lebenslange Gemeinschaft von Mann und Frau. Die Ehe ist unter Getauften ein Sakrament, das sich die Eheleute selbst spenden, wenn sie vor dem Pfarrer diesen lebenslangen Bund schließen. Der Ritus der Eheschließung wird Trauung genannt.

Das brauchen Sie, wenn Sie sich zur Trauung anmelden wollen:

  • Personalausweise
  • Taufbescheinigungen (letztere werden vom jeweiligen Taufpfarramt ausgestellt)
  • Ledigennachweis vom Einwohnermeldeamt – falls ein Partner nicht katholisch ist

Weitere Informationen zur Hochzeit finden Sie hier

Beerdigung

Bei der kirchlichen Beerdigung vertraut die Gemeinde ihren Verstorbenen dem lebendigen Gott an. Der Glaube an Tod und Auferstehung Jesu Christi ist dabei das Fundament. Sie kann heutzutage Erd- oder Feuerbestattung des Leichnams sein.

Das brauchen Sie, wenn Sie eine Beerdigung anmelden wollen:

  • Sterbeurkunde
  • Familienstammbuch

Weitere Informationen zu den Formalitäten Rund um eine Beerdigung finden Sie hier

Empfehlen möchten wir Ihnen gerne auch die Seiten des katholischen Friedhofs an der Hermanstraße.

Am besten, Sie vereinbaren über unsere Pfarrbüros zur genaueren Planung einen persönlichen Termin mit einem unserer Seelsorger:

Pfarrbüro St. Anton

Pfarrbüro St. Ulrich und Afra

 

Weitere Informationen zu den Sakramenten der Kirche und zu Fragen des Glaubens finden Sie auf den Seiten von katholisch.de