Kirche

Die gesamte Baugeschichte von St. Anton - von der Grundsteinlegung durch Bischof Dr. Maximilian von Lingg im Jahr 1924 bis zur Sanierung des Dachstuhles 2010.
Die Kirche ist ein Blankziegelbau mit einer Zweiturmfassade. Vor allem überzeugen die moderne Architektur und das ungewöhnliche Baumaterial Klinker. St. Anton wird zu einer der bedeutenden Sakralbauten der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Deutschland gezählt.
Informationen zu besonderer Kunst und Bausteinen rund um die Kirche St. Anton finden Sie hier.
In der Kirche St. Anton wird das ganze Jahr über die Krippe der Jahreszeit entsprechend geschmückt.